Diakonie Katastrophenhilfe
bittet um
Nothilfe für Erdbebenopfer in Türkei und Syrien

Zwei schwere Erdbeben nahe der türkischen Stadt Gaziantep haben mehrere tausend Menschenleben gekostet und zahlreiche Gebäude zum Einstürzen gebracht. Auch der Norden Syriens war stark betroffen, aus dem zahlreiche Opfer und Zerstörungen gemeldet wurden. „Die Zahl der Toten steigt rasant“, sagt Michael Frischmuth, Programmleiter der Diakonie Katastrophenhilfe. „Die Erde hatte gebebt, als die meisten Menschen in ihren Häusern waren und schliefen. Deshalb befürchten wir, dass noch viele weitere Tote und Verletzte unter den Trümmern geborgen werden.“

Die Diakonie Katastrophenhilfe steht mit Partnern in Syrien und in der Türkei in engem Kontakt, um Nothilfemaßnahmen schnell umzusetzen. Dafür hat das evangelische Hilfswerk in einem ersten Schritt 500.000 Euro bereitgestellt. Ein Team des türkischen Partners Support to Life (STL) ist auf dem Weg in die Region Hatay, die stark von den Erdbeben betroffen ist. „Es muss sichergestellt werden, dass die Überlebenden bei derzeit einstelligen Temperaturen eine Unterkunft finden“, sagt Bilge Menekse, Programmkoordinatorin der Diakonie Katastrophenhilfe für die Türkei.

Auch auf der syrischen Seite sind die Zerstörungen enorm. Aufgrund des Konflikts in dem Land waren bereits vor den Erdbeben hunderttausende Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Aktuell erlebt das Land eine Energie- und Versorgungskrise. Die Partnerorganisation GOPA-DERD hat ebenfalls ein Team in die betroffenen Gebiete entsendet, um Bedarfe zu erheben und obdachlos gewordene Menschen zu versorgen. Laut ersten Angaben müsse vor allem der Gesundheitssektor unterstützt und Unterkünfte bereitgestellt werden.

Spendenkonto der Diakonie Katastrophenhilfe:
Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin

Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1

Mobirise Website Builder

Neue Pfarrsekretärin in St. Andreas

Liebe Gemeindemitglieder der St. Andreas Gemeinde,
mein Name ist Stefanie Schneider, ich bin 47 Jahre alt, verheiratet und Mutter. Nachdem ich bereits in der St. Markus Gemeinde als Küsterin und Sekretärin beschäftigt bin, freue ich mich sehr nun seit dem 01.01.2023 auch in Ihrer Gemeinde als Pfarrsekretärin arbeiten zu dürfen.
In meiner Freizeit unternehme ich gern etwas mit meiner Familie, fahre Fahrrad und genieße die Spaziergänge mit meinem Hund in Wald und Feld.
Ich freue mich sehr auf die kommenden Begegnungen mit Ihnen und das weitere Kennenlernen. Sie erreichen mich zu den neuen Öffnungszeiten des Pfarrbüros.

Mobirise Website Builder

© 2021 World Day of Prayer International Committee, Inc.

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand die größte Basisbewegung christlicher Frauen
weltweit. Lernen auch Sie die spannende Bewegung des Weltgebetstags kennen!
Der nächste Weltgebetstag kommt aus Taiwan. Unter dem Motto „Glaube bewegt“ wird er am 3. März 2023 in unzähligen ökumenischen Gottesdiensten gefeiert.

Weltgebetstagsgottesdienst 
am 03.03.2023 um 15 Uhr in St. Lukas

mit dem Weltgebetstagsteam

Neues aus der Kirchenmusik:
Ab sofort wird unsere Reihe der Singe-Gottesdienste in St. Andreas wieder aufgegriffen. Sie erinnern sich bestimmt: Gerade hatten wir im Februar 2020 unser Vorhaben regelmäßiger Singe-Gottesdienste gestartet, da kam uns Corona in die Quere und zwang uns, erst einmal zu pausieren. Doch jetzt soll es wieder losgehen. Der erste Singe-Gottesdienst findet bereits am Sonntag, den 19. Februar, um 9.30 Uhr in St. Andraes statt. Herzliche Einladung! Weitere Termine finden Sie in der Übersicht.
Ergänzend wird es häufiger Musik-Gottesdienste geben, die überwiegend unsere Chorgruppen musikalisch mitgestalten werden.
Am Freitag, den 10. März, gestalte ich ein Solo-Konzert mit dem Thema „Frühlingserwachen“ mit thematisch passender Musik und Gedichten.
Am Samstag, den 15. April, um 16.00 Uhr findet in der St. Andreaskirche ein Konzert für Kinder bzw. die ganze Familie statt. Ob eine musikalische Geschichte aufgeführt wird oder ob es musikalisch „Einfach tierisch“ zu geht, das steht noch nicht fest. Auf jeden Fall werden Jung und Alt ihren Spaß haben.
Für den Sonntag „Cantate“, den 7. Mai, um 18.00 Uhr, ist ein größeres Chor- und Orchesterkonzert geplant. Zentrales Werk des Konzertes wird die „Kleine Orgelmesse“ des Wiener Klassikers Joseph Haydn sein, eine klangschöne und gut singbare Mess-Komposition mit solistischer Orgel, Solo-Sopran, Chor und Kammerorchester. Die Ökumenische Kantorei ist bereits fleißig am Proben. Weitere Musikstücke werden das Programm ergänzen. Das Konzert findet voraussichtlich in der Martin-Luther-Kirche statt.
Für Gast- Sänger*innen werde ich wieder ein Chorprojekt anbieten.
Blockflöten-Workshop:
In den vergangenen Jahren habe ich immer mal wieder mitbekommen, dass es hier und da kleine Blockflötengruppen gibt, von denen sich leider auch durch Corona manche wieder aufgelöst haben. Da Blockflöte eines meiner Hauptinstrumente ist, möchte ich auch mal etwas für dieses fast in Vergessenheit geratene und oft als „Kinderinstrument“ verkannte Instrument anbieten.
Weitere Details finden Sie in der Ausschreibung.
Wie Sie sehen, ist die Kirchenmusik wieder im Aufwind. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie bei den Veranstaltungen begrüßen könnte.
Anmeldung zu den Projekten und weitere Informationen bei mir unter:
Tel.: 05341 – 2253625 oder E-Mail: carmen.winkler@lk-bs.de
Es grüßt Sie herzlich
Ihre Propsteikantorin Carmen Winkler 



Termine der Singe-Gottesdienste in St. Andreas:
- Sonntag, 19. Februar, 9.30 Uhr
- - -
- Sonntag, 14. Mai, 9.30 Uhr
mit Kinder- und Jugendchor
- Pfingstmontag, 29. Mai, 9.30 Uhr
- - -
Termine der Musik-Gottesdienste in St. Andreas:
- Sonntag, 26. März, 9.30 Uhr
Abschluss Blockflöten-Workshop
- Karfreitag, 7. April, 9.30 Uhr
mit Ökumenischer Kantorei
- Ostersonntag, 9. April, 9.30 Uhr
mit beiden Kinderchören

4. Lebenstedter Propstei-Chorprojekt

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme am aktuellen Chorprojekt eingeladen:
Werk:
„Kleine Orgelmesse“ von Joseph Haydn
Proben:
Proben-Wochenenden:
21./22. April + 28./29. April, evtl. 5. Mai; alle in St. Andreas
Generalprobe:
Sonntag, 7. Mai, ab ca. 15.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche
Konzert:
Sonntag, 7. Mai, 18.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche
Beitrag:
20 € pro Person


1. Lebenstedter Blockflöten-Workshop vom 24. – 26. 4. 2023:

Alle, die Blockflöte spielen und Lust haben, gemeinsam mit anderen neue Blockflötenliteratur einzustudieren, sind herzlich eingeladen, am diesjährigen Blockflöten-Workshop teilzunehmen.

Der Ablauf ist folgendermaßen geplant:
- Fr, 24. März:
18 – 19.15 Uhr Probe
19.15 – 20.00 Uhr Abendessen
20 – 21.00 Uhr Probe
- Sa, 25. März:
10 – 12.30 Uhr Probe, zwischendurch kurze Pause
12.30 - ca. 13.45 Uhr Mittagessen + Pause
13.45 – 15.30 Uhr Probe
15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause
16 – max. 18.00 Uhr
Probe
- So, 26. März:
8.45 Uhr
Anspielprobe
9.30 – ca. 10.45 Uhr
Abschluss-Gottesdienst
anschl. kurze Schlussrunde

Bitte beachten Sie Folgendes:
Dieser Workshop richtet sich an bereits fortgeschrittene Spieler*innen, NICHT an Anfänger*innen!
Von den Teilnehmenden werden folgende Fähigkeiten erwartet:
- Beherrschung der Griffe ihrer Blockflöte bis zu zwei Vorzeichen (b / #)
- langsames Vom-Blatt-Spiel sollte möglich sein
- selbständige Vorbereitung der Workshop-Stücke
- einfache Rhythmen sollten einigermaßen sicher abgespielt werden können
Unkostenbeitrag für Noten und Verpflegung:
Kinder + Jugendliche: 15 € pro Person // Erwachsene: 20 € pro Person
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Blockflöte(n) Sie spielen und ob Sie ggf. auch den Bassschlüssel lesen können.
Anmeldeschluss ist Montag, der 20. März.
Mit Erlaubnis oder besser noch mit Begleitung der Eltern dürfen auch Kinder und Jugendliche ab ca. 10 Jahren mitmachen, die die oben genannten musikalischen Voraussetzungen erfüllen.
Ich hoffe auf eine rege Teilnahme. 

Es geht wieder los!
Klimafasten 2023

Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit läuft vom 22. Februar bis zum 8. April 2023.

Wir laden Sie ein, mitzumachen und Teil einer Gemeinschaft zu sein, die sich für Klimaschutz einsetzt. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie die Tipps aus. Setzen Sie Ihre eigenen Schwerpunkte oder vertiefen Sie Ihr Hintergrundwissen. Ganz nach dem Motto: ” So viel du brauchst …”.

Jede Woche der Fastenzeit steht unter einem anderen Themen.

Wir nehmen uns Zeit …

- um Energie wertzuschätzen
- für die Dinge, die wir (ver)brauchen
- für einen Blick auf unseren
  Flächenverbrauch
- um mal anders mobil zu sein
- für eine effizientere und ökologisch -
  bessere Beleuchtung
- für Biodiversität
- zum Glücklichsein

Mehr Infos hier auf der Aktionsseite

Mobirise Website Builder

Gemeindezusammenlegung
St. Lukas mit St. Andreas

Um die künftigen Strukturen unserer Kirche hat sich der Kirchenvorstand von St. Lukas viele Gedanken gemacht. Wir sind dafür verantwortlich, in guter Weise mit den uns anvertrauten Ressourcen an Finanzen und Mitarbeitenden sorgsam umzugehen. In unserer Landeskirche und unserer Propstei Salzgitter-Lebenstedt führt das zu Überlegungen über neue Strukturen. Dazu gehört es auch, über die Zusammenlegung von Kirchengemeinden nachzudenken. So befinden wir uns als Kirchenvorstand in einem guten Austausch mit dem Kirchenvorstand von St. Andreas (Bild rechts: St. Andreas-Kirche) in Lebenstedt. Wir sind zu der Auffassung gelangt, dass es Sinn macht, unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten. So streben wir zu 01.07.2023 eine Zusammenlegung unserer beiden Kirchengemeinden unter dem Namen "Andreas-Lukas Kirchengemeinde" an. Das führt nicht zu einem Abbruch des gemeindlichen und gottesdienstlichen Lebens an den jeweiligen Standorten, auch die Gemeindesekretariate bleiben bestehen. Die Kirchengebäude behalten ihre Namen.
Unsere jeweiligen Kindertagesstätten gehen schon ab dem 01.08.2022 in bewährter Weise über in die nun vollumfängliche Verwaltung des evangelischen Propsteiverbandes. Das dient der professionellen Stärkung in der Personal- und betriebswirtschaftlichen Verwaltung der Kindertagesstätten, die wir zur Zeit mit weiteren 20 KiTas auf den Weg gebracht haben. Die Kindertagesstätten bleiben aber weiter in enger Bindung an die jeweilige Kirchengemeinde.

Im Namen des Kirchenvorstandes, Propst Uwe Teichmann

Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen. Mt. 5,9
Ein Gebet für den Frieden in der Ukraine:

"Gott. Meine Hoffnung ist unbeirrbar.
Auf Dich und Deinen Frieden.
Dieser Frieden soll in den Herzen wohnen und herrschen auf dieser Deiner Welt.
Das ist meine Sehnsucht.
Meine Hoffnung ist unbeirrbar.
Meine Hoffnung auf Deine Liebe.
Diese Liebe soll in mir wohnen und in dem neben mir und in allen Menschen.
Diese Liebe soll unsere Taten lenken.
Bitte. Amen"

- Elisabeth Rabe-Winnen -

© Copyright 2023 Impressum - Datenschutzerklärung

Made with ‌

Easiest Website Builder